270.000 Städtebauförderung für Einzelvorhaben in Arnstein

Von Bayerns Bauminister Christian Bernreiter hat der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab erfahren, dass ein Einzelvorhaben in der Stadt Arnstein mit 270.000 Euro aus Mitteln der Bayerischen Städtebauförderung unterstützt wird.

B26n ist Arnsteins Chance auf Verkehrsentlastung

Als Reaktion auf die Pressemitteilung der Grünen-Abgeordneten Niklas Wagener, Manuela Rottmann und Kerstin Celina betont der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab die Bedeutung der B26n für die Entlastung des Werntals. „Die B26n ist als Projekt im Bundesverkehrswegeplan die einzige Chance für Arnstein und die durch die alte B26 stark vom Verkehr belasteten Stadtteile auf eine Verkehrsentlastung. Wenn wir dieses Projekt nicht realisieren, wird es in den nächsten 20 bis 30 Jahren keine Verbesserung für Arnstein und betroffenen Stadtteile geben“, erklärt Schwab.

5.140.100 Euro für Schulen und Kindergärten in Main-Spessart

„Der Freistaat Bayern fördert in diesem Jahr Um- und Neubauten von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in Main-Spessart mit insgesamt 5.140.100 Euro. Bayern bleibt damit verlässlicher Partner seiner Gemeinden und Landkreise – gerade mit Blick auf den Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“, erklärt der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab.

3.234.700 Euro für Glasfaser-Ausbau in Arnstein

Die Stadt Arnstein erhält 3.234.700 Euro aus Mitteln der Bayerischen Gigabit-Richtlinie. Dies erfuhr der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab auf Nachfrage von Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

70.000 Euro Förderung für Regionalvermarktung im Werntal

Die ILE MainWerntal soll vom Freistaat 70.000 Euro für die Regionalvermarktung erhalten. Landtagsabgeordnetem Thorsten Schwab ist es zusammen mit Staatsministerin Anna Stolz gelungen, die Zuschüsse für die ILE MainWerntal im Haushaltsentwurf 2024 des Freistaates Bayern zu verankern.

540.000 Euro für Projekte in Main-Spessart

Die Regierungsfraktionen CSU und Freie Wähler des Bayerischen Landtags haben Zuschüsse in Höhe von insgesamt 440.000 Euro für Einzelprojekte in Main-Spessart beschlossen. In unterschiedlichen Gesprächen war Stimmkreisabgeordneter Thorsten Schwab auf die Initiativen aufmerksam geworden und hatte sie zur Förderung über die sogenannten „Fraktionsinitiativen“ eingereicht.

Schwab: Freistaat fördert Kulturprojekte in Main-Spessart mit 210.000 Euro

Kulturprojekte aus Main-Spessart erhalten in diesem Jahr Förderungen in Höhe von insgesamt 210.000 aus dem Kulturfonds Bayern. „Es freut mich, dass wir dank des Kulturfonds, mit dem in ganz Bayern Vorhaben wie Musikfestivals, Ausstellungen, Museumsprojekte, Literaturtage und Theaterproduktionen ermöglicht werden, auch drei Einrichtungen bzw. Projekte in Main-Spessart fördern“, sagt Stimmkreisabgeordneter Thorsten Schwab.

Thorsten Schwab besucht SEHO Systems in Kreuzwertheim

Im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei der Firma SEHO Systems GmbH im Kreuzwertheimer Ortsteil Wiebelbach tauschte sich der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab mit Geschäftsführer Markus Walter, sowie Juliane Demar und Michael Bischof vom Verband der Bayerischen Wirtschaft über die aktuellen Herausforderungen des Unternehmens aus.

Weltmeister made in Esselbach?

BMX-Bahn soll weltmeisterschaftstauglich ertüchtigt werden

 In den kommenden Jahren plant der RSV Esselbach e.V., die BMX-Rennsport-Weltmeisterschaft in die Spessartgemeinde zu holen. Das Vorhaben kam bei einem Besuch des Landtagsabgeordnetem Thorsten Schwab beim Kinder- und Jugendtraining zur Sprache. Er möchte sich für eine Förderung einsetzen.

Stärkung des Tourismusstandortes Spessart

Thorsten Schwab im Austausch mit Bürgermeisterin Thea Kohlroß

Bürgermeisterin Thea Kohlroß hat noch viele Pläne für die Spessartgemeinde. Unter anderem soll der bestehende Waldspielplatz am Wildpark erweitert werden.

Start der Ausschreibung für den Bürgerpreis 2024

Motto: „Nie wieder ist jetzt! Ehrenamtliches Engagement für Vielfalt, Zusammenhalt und Demokratie“

Die Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2024 hat begonnen. Die bayerische Volksvertretung würdigt mit der Auszeichnung wieder herausragendes ehrenamtliches Engagement im Freistaat. Das Leitthema lautet diesmal „Nie wieder ist jetzt! Ehrenamtliches Engagement für Vielfalt, Zusammenhalt und Demokratie“. Dies teilte der Abgeordnete Thorsten Schwab mit.

Bayerische Landestiftung fördert Objekte in Main-Spessart mit 84.300 Euro

Die Bayerischen Landesstiftung fördert die Erhaltung und Instandsetzung der ehemaligen Synagoge in Laudenbach, die Außenrenovierung der katholischen Kirche in Bischbrunn, sowie die Sanierung der historischen Dorfmauer in Lengfurt mit insgesamt rund 84.300 Euro. Das teilt der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab in einer Pressemitteilung mit.

Freistaat unterstützt Main-Spessart mit 58.390.648 Euro

Der Landkreis Main-Spessart und die Kommunen im Landkreis erhalten im kommenden Jahr Schlüsselzuweisungen in Höhe von 58.390.648. Der Landkreis wird mit 23.875.576 Euro unterstützt, die Gemeinden erhalten in Summe 34.515.072 Euro. „Auch in Zeiten steigender Kosten gilt: Unsere Kommunen können sich auf den Freistaat Bayern verlassen!“ sagt der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab.

1.000.000 Euro Förderung für Ortsdurchfahrt Retzbach

Der Freistaat Bayern fördert den Ausbau der Kreisstraße MSP 7/ Ortsdurchfahrt Retzbach mit 1.000.000 Euro über das Bayerische Gemeindefinanzierungsgesetz. Das erfuhr der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab von Bayerns Bauminister Christian Bernreiter

Freistaat fördert „Engagementplattform“ des BLSV e. V. aus Mitteln der Fraktionsreserve

„Digitale Technologien haben längst Einzug in all unsere Lebensbereiche gehalten. Daneben bietet die Digitalisierung die Chance, Arbeitsabläufe und Verfahren effektiv, innovativ und attraktiv zu gestalten. Ich freue mich, dass nun auch im organisierten Sport ein besonders innovatives Digitalprojekt möglich wird: eine Digitalplattform zum Personalmatching!“, sagte die bayerische Digitalministerin Judith Gerlach.

3.473.400 Euro für Glasfaser-Ausbau in Gemünden

Die Stadt Gemünden erhält 3.473.400 Euro aus Mitteln der Bayerischen Gigabit-Richtlinie. Dies erfuhr der Main-Spessarter Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab auf Nachfrage von Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.