3.987.800 Euro für Schulinfrastruktur in Main-Spessart

Zur Förderung der Schulinfrastruktur fließen 3.987.800 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) in den Landkreis Main-Spessart. Diese Information erhielt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab von der Bayerischen Bauministerin Ilse Aigner.

Himmelstadt bekommt Ampel an der B 27

Im Zuge des Weiterbaus des  Radweges entlang der B 27 bis Himmelstadt hat das Staatliche Bauamt Würzburg nach nochmaliger Prüfung nun dem Bau einer Ampel im Kreuzungsbereich der B 27 und der MSP 8 bei Himmelstadt zugestimmt. Dies teilt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab in einer Pressemitteilung mit.

Mehr Geld für Sport- und Schützenvereine in Main-Spessart

Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Main-Spessart erhalten für das Jahr 2018 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 233.654,45 Euro, der über das staatliche Landratsamt an die Vereine ausgezahlt wird. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein Plus des Förderbeitrags von 9.132,48 Euro.

CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer besucht Traditionsunternehmen Kurtz Ersa

Auf Anregung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab stattete der Geschäftsführende Vorstand der CSU-Landtagsfraktion um Fraktionschef Thomas Kreuzer der Kreuzwertheimer Firma Kurtz Ersa einen Besuch ab. Geschäftsführung und Teilnehmer hatten so Gelegenheit zur politischen Diskussion über die Belange des Mittelstandes.

Heimatminister Füracker besucht Holzstudio Kretz in Heßdorf

Auf Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab stattete der Bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker dem Holstudio Kretz in Heßdorf eine Besuch ab und sprach mit Kommunalpolitikern der Gemeinden Karsbach und Gössenheim  über die Belange des ländlichen Raums.

Thorsten Schwab im Gespräch mit Halsheimer Bürgern

Zu einem Ortsrundgang mit dem CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab hatte der CSU-Ortsverband Halsheim eingeladen. Etwa 35 Bürgerinnen und Bürger bezeugten großes Interesse an dem Austausch. Ziel war es, die bestehenden Probleme und Baustellen zu beleuchten sowie Lösungs- und Fördermöglichkeiten zu eruieren.

Informationsreise ins politische Berlin

77 Bürger aus Main-Spessart begleiteten MdL Thorsten Schwab in die Hauptstadt

Zu einer Informationsfahrt nach Berlin hatte CSU-Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab eingeladen. Auf dem Programm standen nicht nur politische sondern auch historische und touristische Höhepunkte. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert vom vielseitigen Angebot der Hauptstadt.

Gesprächsrunde zur medizinischen Versorgung am 18.06.2018 in Marktheidenfeld

Im Rahmen einer prominent besetzten Gesprächsrunde möchte CSU-Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab die medizinische Versorgung im Landkreis aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Über bestehende Gegebenheiten, Probleme und Zukunftschancen spricht er dabei mit Dr. Christian Pfeiffer von der Kassenärztlichen Vereinigung Unterfranken, der Vorsitzenden der ILE Marktheidenfeld, Helga Schmidt-Neder, seinem Kollegen aus dem Landtag und Gesundheitsausschuss-Mitglied Sandro Kirchner, MdL, dem niedergelassenen Arzt Dr. Johannes Kromczynski, dem Chefarzt der Unfallchirurgie des Klinikums Main-Spessart, Dr. Andreas Fleischmann, dem Klinikreferenten des Klinikums Main-Spessart, Dr. Gregor Bett und dem angehenden Mediziner Hannes Schaefer.

Letzte Landtagsfahrt von MdL Schwab vor der Landtagswahl

Auf Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab besuchten rund 100 Bürgerinnen und Bürger, darunter zahlreiche Mitglieder der Seniorenunion Main-Spessart, den Bayerischen Landtag, um sich über die Arbeit des Parlaments und des Abgeordneten in München zu informieren.

Freistaat fördert das Kulturprojekte in Main-Spessart mit 298.200 Euro aus dem Kulturfonds 2018

„Alleine 287.000 Euro für den Neubau der Freilicht-Festspielanlage für den Festspielverein Gemünden e.V. sind ein wichtiger Baustein für das  kulturelle Leben unserer Region. Ich freue mich sehr über die Förderung aus dem Kulturfonds und danke dem Freistaat für dieses Engagement“, betont der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab. In Main-Spessart werden neben der Festspielanlage in Gemünden noch folgende Kulturprojekte gefördert: 7.600 euro für die Sonderausstellung "Ernst Barlach - Alexander Dettmar: Zwiesprache" im Franck-Haus in Marktheidenfeld, sowie 3.600 Euro für die Ausstellung von Skulpturen zeitgenössischer regionaler Bildhauer im öffentlichen Raum/Innenstadtbereich von Marktheidenfeld.

Freistaat Bayern fördert kommunale Baumaßnahmen im Main-Spessart mit 2.643.000 Euro

Die Sanierungsmaßnahmen an Schulen in Birkenfeld, Gemünden, Sendelbach, Karlstadt, Marktheidenfeld und Lengfurt, sowie an Kindertageseinrichtungen in Schwebenried, Birkenfeld, Esselbach, Aschfeld, Marktheidenfeld, Altfeld und Retzstadt  werden vom Freistaat Bayern mit insgesamt 2.643.000 Euro gefördert. Dies erfuhr der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab von Bayerns Finanzminister Albert Füracker.

Eck unterstützt Neustadt bei Planung der Ortsumgehung

Auf Einladung des CSU Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab machte sich Innenstaatssekretär Gerhard Eck in Neustadt am Main ein Bild von der Verkehrsbelastung und besprach mit Bürgermeister Stephan Morgenroth und Dr. Michael Fuchs vom Staatlichen Bauamt Würzburg die weiteren Planungen für die Ortsumgehung.

Neuer Anlauf für Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie an der BOS Marktheidenfeld

Der Einsatz des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab hat sich gelohnt, das Bayerische Kultusministerium hat die Einführung der neuen Ausbildungsrichtung „Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie“ an der Beruflichen Oberschule in Marktheidenfeld zugestimmt. Diese Nachricht erhielt  der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab von Bayerns neuem Kultusminister Bernd Sibler.

Sozialministerium fördert 30 neue Kitaplätze in Homburg

Das Bayerische Sozialministerium fördert im Triefensteiner Ortsteil Homburg die Einrichtung von 30 neuen Betreuungsplätzen für Kinder  mit 219.000 Euro, dies erfuhr der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab von Bayerns neuer Sozialministerin Kersten Schreyer.

Verbesserungen bei der Retterfreistellung

Heute hat der Landtag den Gesetzentwurf der CSU-Landtagsfraktion  zur Änderung des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes beschlossen. „In der Vergangenheit war es für die ehrenamtlichen Retter nicht immer leicht, sich während der Arbeitszeit vom Arbeitgeber für Fortbildungen freistellen zu lassen. Da dem Arbeitgeber der Ausfall seines Mitarbeiters künftig durch den Freistaat für vom Innenministerium anerkannte Fortbildungsveranstaltungen erstattet wird, werden notwendige Fortbildungsmaßnahmen erleichtert“, macht der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab deutlich.

Gewalt gegen Frauen und Kinder gezielt bekämpfen

Die Zahl der Anzeigen im Bereich häusliche Gewalt im Landkreis Main-Spessart nimmt zu. Um den Kampf gegen Gewalt an Frauen und Kindern künftig entschlossener führen zu können, erarbeitet die Staatsregierung derzeit gemeinsam mit den Kommunen und der Freien Wohlfahrtspflege ein neues Gesamtkonzept. Dies teilt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab in einer Pressemitteilung mit.