200.000 Euro Bedarfszuweisungen für Main-Spessart

Der Freistaat Bayern hat dem Landkreis Main-Spessart eine Bedarfszuweisung in Höhe von 200.000 Euro bewilligt. Dies hat der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab heute von Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder erfahren.

Wieder über 100 Besucher auf Einladung von MdL Schwab im Landtag

Main-Spessart. Wieder über 100 Bürgerinnen und Bürger, darunter die Osteoporosegruppe Gemünden und Vorstandsmitglieder des Spessartbundes aus den Bereichen Main-Spessart und Aschaffenburg waren der Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab in den Bayerischen Landtag gefolgt.

Reisegruppe von MdL Schwab erkundet in Berlin

Berlin / Main-Spessart. Der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab reiste Anfang des Monats mit über 50 Gästen für 4 Tage nach Berlin. 25 Jahre nach dem Fall der Mauer standen neben Sightseeing auch Besuche der politischen Einrichtungen der Hauptstadt auf dem Programm. 


10.000-Häuser-Programms unterstützt Bürger bei energetischer Gebäudesanierung

München/Main-Spessart. „Am Dienstag geht das bayerische 10.000-Häuser-Programm an den Start. Die Förderungen sollen  Hausbesitzer bei der energetischen Modernisierung ihrer Häuser unterstützen und gleichzeitig Anreize zur energetischen Sanierung setzen. Damit stellt es einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende dar. Ich erhoffe mir durch das Programm auch positive Effekte für den Landkreis Main-Spessart, der bis zum Jahr 2030 energieautark sein will“, erklärt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab.

Eck macht Bürgermeistern konkrete Zusagen bei Verkehrsprojekten

Main-Spessart. Im Rahmen eines vom CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab organisierten Sammeltermins mit Baustaatssekretär Gerhard Eck haben acht Bürgermeister aus dem Landkreis Main-Spessart die Chance genutzt konkrete Verkehrsprojekte in ihren Kommunen zu erörtern.

MdL Schwab: Bauamt plant 2018 und 2019 weitere Verkehrsverbesserungen in Gemünden

Main-Spessart.  Der CSU-Ortsvorsitzender Werner Müller und die Frauen-Union-Vorsitzenden Elisabeth Schöbel  hatten Innenstaatssekretär Gerhard Eck und den CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab zu einem Ortstermin zur Verbesserung der Verkehrssituation nach Gemünden eingeladen. Auch Bürgermeister Jürgen Lippert wurde in die Problematik eingebunden.  Thorsten Schwab hat nach diesem Termin um Lösungsvorschläge beim  Staatlichen Bauamt Würzburg nachgefragt und jetzt grundsätzlich positive Aussagen erhalten.  Bevor jedoch das Bauamt seine Maßnahmen in Angriff nehmen kann, muss vorher die Stadt Gemünden tätig werden.

Staatsstraße bei Karbach wird weiter ausgebaut

Main-Spessart. Der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab informierte den Karbacher Bürgermeister Bertram Werrlein, dass die Staatsstraße 2299 nach Planungen des Staatlichen Bauamts Würzburg in den kommenden beiden Jahren weiter ausgebaut werden soll.

Hochschule für Main-Spessart weiterhin möglich - MdL Thorsten Schwab im Gespräch mit Prof. Grebner und Staatssekretär Sibler

München/Main-Spessart. "Eine Hochschule für Main-Spessart ist nach wie vor möglich, jedoch wird die Finanzierung schwieriger", zu diesem Fazit kam Stimmkreisabgeordneter Thorsten Schwab nach einem Informationsaustausch zwischen Abgeordneten, Wissenschaftsministerium und Hochschule im Bayerischen Landtag. Schwab und seine Kollegen Sandro Kirchner (Bad Kissingen), Oliver Jörg, (Würzburg) und Steffen Vogel (Hassberge) hatten zu einem Gespräch mit Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler und Prof. Dr. Robert Grebner, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt eingeladen.


Schwab und Sitter informieren über Themen Gesundheit und Bildung

Im Rahmen eines vom CSU-Ortsvorsitzenden Martin Desch organisierten Bürgergesprächs in Frammersbach nahmen der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab und die stellvertretende Landrätin Sabine Sitter Stellung zu den aktuellen Diskussionen rund um die Themen Gesundheit und Bildung.

HAW-Diskussion“ Schwab zeigt sich überrascht und irritiert“

Main-Spessart. „Sehr überrascht und irritiert“ zeigt sich der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab über die Diskussion zum Scheitern der Bewerbung der Hochschule für angewandter Wissenschaft (HAW) Würzburg-Schweinfurt (ehemals FH) im Wettbewerb „Partnerschaft Hochschule und Region“. Er stimmt mit seinem FW-Kollegen Felbinger überein, dass die ablehnende Entscheidung  „verheerende Folgen für die ländliche Region“ hat. Er und seine unterfränkischen Kollegen Oliver Jörg, Sandro Kirchner und  Steffen Vogel seien im Vorfeld jedoch nie eingebunden gewesen. Die Auswahl habe eine unabhängige Jury getroffen. Sicherlich hätten die örtlichen Abgeordneten bei der Optimierung der von der HAW eingereichten Bewerbung behilflich sein können.

Schwab: 10.000-Häuser-Programm unterstützt energetische Gebäudesanierungen

 „Das von  Wirtschaftsministerin Ilse Aigner vorgestellte 10.000-Häuser-Programm ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Die Förderungen sollen  Hausbesitzer bei der energetischen Modernisierung ihrer Häuserunterstützen und gleichzeitig Anreize zur energetischen Sanierung setzen. Ich erhoffe mir durch das Programm auch positive Effekte für den Landkreis Main-Spessart, der bis zum Jahr 2030 energieautark sein will“, erklärt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab.

Breitbandausbau in Main-Spessart kommt gut voran

Auf Anfrage des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab teilte das Bayerische Staatsministerium für Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat mit, dass aktuell 33 von 40 Gemeinden im Landkreis Main-Spessart in das Breitbandförderverfahren des Freistaats Bayern eingestiegen sind.

Schwab: 93.700 Euro aus Mitteln des Kulturfonds 2015 für Main-Spessart

„Auch in diesem Jahr profitiert der Landkreis Main-Spessart von Mitteln aus des Kulturfonds. Die Umwandlung des Anwesens in der Schulgasse in Obersinn zum Leo-Weismantel-Museum wird mit 90.000 Euro gefördert, die Gruppenausstellung Herbstblüten 2015 in Triefenstein wird mit 3.700 Euro bezuschusst“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab.